Ärzteblatt Sachsen

Das Ärzteblatt Sachsen ist das offizielle Organ der Landesärztkammer Sachsen mit Publikationen ärztlicher Fach- und Standesorganisationen.

Umschlag

Ärzteblatt Sachsen

August 2018


PDF
[107 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 315


PDF
[109 kB]

Editorial

Suchtgefahren frĂĽhzeitig erkennen

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 316 | Verfasser: Klepsch, Barbara

So vielfältig wie sich das Krankheitsbild „Sucht“ darstellt, so unterschiedlich ist die Situation jedes einzelnen Suchtkranken. ...


PDF
[109 kB]

Editorial

Sucht und Drogen

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 317 - 318 | Verfasser: Härtel, Frank, Dr. med.

Suchtmedizin ist eine Querschnittsdisziplin der gesamten Medizin. Mit nahezu allen medizinischen Fächern ist sie nicht nur über die originären Suchterkrankungen, sondern auch über Folge- und Begleiterkrankungen verbunden und beeinflusst fachliches Handeln. ...


PDF
[695 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Epidemiologie suchtbezogener Problemlagen und Struktur der Versorgung suchtkranker Menschen in Sachsen

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 319 - 326 | Verfasser: Rilke, Olaf, Dr. rer. medic.

Übermäßiger Substanzkonsum, Sucht­erkrankungen und verhaltensbezogene Abhängigkeitserkrankungen zählen in Deutschland und auch speziell in Sachsen zu den häufigsten Gesundheitsproblemen mit gravierenden sozialen und ökonomischen Auswirkungen. Dies ist keine neue Feststellung, sondern beschäftigt unsere Gesellschaft, insbesondere die Sozial- und Gesundheitspolitik und das Hilfe- und Behandlungssystem, seit vielen Jahrzehnten. ...


PDF
[112 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Abstinenz versus kontrollierter Konsum - Therapieziel bei Abhängigkeit

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 327 - 330 | Verfasser: Glöckler, Theresa M., Dr. med.

Nicht alle Patienten mit einer Abhängigkeit können sich primär ein abstinentes Leben als realistische Perspektive vorstellen. Eine nicht-abstinenz­orientierte, suchtspezifische Behandlung als vorläufiges Therapieziel scheint für einige dieser Patienten zunächst eine vorübergehende Alternative zu sein. Die Therapie des kontrollierten Trinkens nach Körkel, ursprünglich etabliert 1981 durch Heather & Robertson in London, wird einer abstinenzorientierten Behandlung gegenübergestellt, wobei Vor- und Nachteile der Behandlungsmethoden anhand wissenschaftlicher Studien aufgeführt und im Kontext des Konsumverhaltens, der Hirnentwicklung, der Funktion des Suchtgedächtnisses, der Rückfallprophylaxe als auch medizinischer Begleiterkrankungen kritisch betrachtet werden. ...


PDF
[467 kB]

Thema: Sucht und Drogen

„Mama denk‘ an mich“ (MAMADAM)

Ein interdisziplinäres und multiprofessionales Hilfsangebot für Mutter und Kind mit Methamphetamin-Konsum während der Schwangerschaft

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 331 - 337 | Verfasser: Dinger, JĂĽrgen, Priv.-Doz. Dr. med.

Sachsen zählt im Bundesvergleich be­­zogen auf die Geburtenrate zu den Spitzenreitern. Trotz dieser erfreulichen Tatsache bereitet den Geburtshelfern und Kinderärzten die stetige Zunahme von Neugeborenen, deren Mütter während der Schwangerschaft illegale Drogen konsumieren, große Sorgen. ...


PDF
[207 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Auswege und Hilfen fĂĽr suchtkranke Kinder und Jugendliche

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 338 - 342 | Verfasser: Thoms, Edelhard, Dr. med.

Jugendliche erwarten vom Konsum psychotroper Substanzen Glücksgefühle sowie den Abbau von inneren Spannungen und Hemmungen, die Erhöhung ihres sozialen Status in der Gleichaltrigengruppe und die Entlastung von Alltagsproblemen (Abb 1). Nur ein kleiner Teil der konsumerfahrenen Kinder und Jugendlichen entwickelt einen problematischen Substanzgebrauch oder eine Abhängigkeit. ...


PDF
[161 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Aktuelle Nachweismethoden von Substanzkonsum

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 343 - 345 | Verfasser: Böttcher, Michael, Dr. rer. medic.

Drogen und Medikamentenmissbrauch gewinnen in weiten Teilen unserer Gesellschaft an Bedeutung. Darüber hinaus hat sich die Zahl neuer missbrauchsrelevanter Substanzen in Euro­­pa in den letzten Jahren dramatisch erhöht (Abb. 1) und die Bedeutung des Internets als Informationsquelle und als Teil des Vertriebs für viele moderne Drogen nahm zu. Um auf diese besorgniserregende Entwicklung zu antworten, werden immer speziellere Methoden zum Nachweis eines Drogenkonsums benötigt. ...


PDF
[327 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Nikotin und Gesellschaft

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 346 - 349 | Verfasser: Paditz, Ekkehart, Prof. Dr. med. habil.

In Deutschland wurden im Jahr 2013 121.000 Todesfälle (13,5 Prozent aller Todesfälle) auf Tabakkonsum bezogen, Tendenz in Bezug auf Tumore der Bronchien und der Lunge steigend [1] (Abb. 1 und Tab. 1). ...


PDF
[191 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Internetabhängigkeit – Symptom der Zeit?

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 350 - 353 | Verfasser: Böhle, Endrik, Diplom-Psychologe

Als 1995 der amerikanische Psychiater Ivan Goldberg den Begriff „Internetsucht“ prägte, handelte es sich noch um einen Scherz. So wie vor einigen Jahrzehnten die Existenz von Computerviren noch eher belustigt aufgenommen wurde, war es zu diesem Zeitpunkt kaum vorstellbar, dass viele Menschen vom Internet ernsthaft krank werden könnten. ...


PDF
[108 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Cannabiseinsatz in der Schmerz- und Palliativmedizin - Mythen und Fakten

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 354 - 356 | Verfasser: Schuler, Ulrich, Priv.-Doz. Dr. med.

Das in den 1990er Jahren entdeckte endogene Cannabinoid-System er­­scheint als ein interessanter Ansatz für pharmakologische Interventionen, da es an einer Vielzahl von sensorischen und regulatorischen Funktionen (Nozizeption, Regulation der Nahrungszufuhr, Gehirnentwicklung, Gedächtnis, Kontrolle der Motorik sowie kardiovaskuläre und immunologische Effekte) beteiligt ist. ...


PDF
[224 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Drogennotfälle in der Psychiatrie

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 357 - 362 | Verfasser: Kaanen, Sven

Ein psychiatrischer Notfall stellt, ähnlich wie ein somatischer Notfall, in der Medizin eine Ausnahmesituation dar, welche sofortige Diagnostik und The­rapie erforderlich macht, um Gefahren für den Betroffenen, aber auch sein Umfeld zu minimieren. ...


PDF
[259 kB]

Thema: Sucht und Drogen

Cannabis: Potential und Risiken

Ă„rzte zwischen Skylla und Charybdis

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 363 - 367 | Verfasser: Klein, Patricia, Dr. med.

Am 18. Juli 2018 fand in der Sächsischen Landesärztekammer eine Veranstaltung zur Verordnung von Cannabispräparaten statt. Fast 120 Ärzte, aber auch Apotheker, Polizisten, Juristen und weitere mit der Problematik befasste Teilnehmer wurden nicht nur hervorragend informiert, sondern es wurde auch sehr kontrovers, dank der ausgewogenen Moderation des Präsidenten der Sächsischen Landesärztekammer, Erik Bodendieck, und immer wertschätzend diskutiert. ...


PDF
[42 kB]

Amtliche Bekanntmachungen

Satzung zur Änderung der Berufsordnung der Sächsischen Landesärztekammer

Vom 9. Juli 2018

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 368


PDF
[118 kB]

Verschiedenes

23. Sächsisches Seniorentreffen 2018

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 369

Das diesjährige Sächsische Seniorentreffen führt uns nach Bautzen und steht unter dem Motto „Bautzen – die tausendjährige Stadt“. Leider fällt die Nachfrage überraschend zurückhaltend aus. ...


PDF
[118 kB]

Verschiedenes

Treffen der Studienabgänger von 1967 an der Universität Leipzig 2018

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 369

Traditionell findet unser Jahrestreffen der Studienabgänger von 1967 der Universität Leipzig auch in diesem Jahr wieder am 2. Oktober 2018 statt. ...


PDF
[118 kB]

Kunst und Kultur

Konzerte und Ausstellungen

Ausstellungen im Foyer und 4. Etage in der Sächsischen Landesärztekammer

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 369


PDF
[62 kB]

Mitteilungen der KVS

Ausschreibung von Vertragsarztsitzen

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 370 - 372

Von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen werden gemäß § 103 Abs. 4 SGB V folgende Vertragsarztsitze in den Planungsbereichen zur Übernahme durch einen Nachfolger ausgeschrieben ...


PDF
[41 kB]

Mitteilungen der KVS

Abgabe von Vertragsarztsitzen

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 372

Von der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen werden folgende Vertragsarztsitze zur Übernahme durch einen Nachfolger veröffentlicht ...


PDF
[70 kB]

Personalia

Unsere Jubilare im September 2018 - wir gratulieren!

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 373 - 375


PDF
[189 kB]

Medizingeschichte

Hans Falladas prägende Jahre in Leipzig und seine Drogensucht

Ein Beitrag zu seinem 125. Geburtstag

Ärzteblatt Sachsen: Ausgabe 8/2018, S. 376 - 378

Wer den Namen Hans Fallada hört, erinnert sich vielleicht an Greifswald, wo er am 21. Juli 1893 geboren wurde, an Berlin, Rudolstadt und an sein Refugium Carwitz in der Mecklenburger Seenplatte, wo er mit seiner Familie in den Jahren 1934 bis 1944 lebte. ...